Juhu! In der Schule der magischen Tiere haben die Ferien begonnen! Für die sprechenden Tiere heißt das: Koffer packen und auf ins nächste Abenteuer. Vor allem Silas und sein magisches Krokodil Rick freuen sich auf das Zeltlager mit Lagerfeuer, Stockbrot und Sternenhimmel und den Wettbewerb um den Waldmeisterpokal. - Doch dann kommt so einiges anders als erwartet: Erstens ist da das Mädchen, das Silas ganz schön nervös macht, und zweitens gibt es da diese mysteriöse Bonbonspur, die jede Nacht wie aus dem Nichts auftaucht. Wohin sie wohl führt? Sicher ist nur eins: So ein magisches Krokodil ist Gold wert und kann auch in einem Wettbewerb sehr nützlich sein! - 'Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien 2: Silas und Rick' ist das zweite spannende Ferienabenteuer in kurzen Kapiteln aus der Bestsellerreihe 'Schule der magischen Tiere' von Margit Auer und Nina Dulleck (Illustrationen).

 


Eigentlich wollte Sydney nur eine Pizza essen, aber dieser Restaurantbesuch stellt ihr Leben auf den Kopf: In der Pizzeria 'Seaside' lernt sie Layla und Mac kennen, deren Familie so angenehm anders ist als ihre: warm und liebenswert. Sie genießt diese neue Bekanntschaft, zumal sie sie doch von dem ablenkt, mit dem sie tagtäglich zu Hause konfrontiert ist: den ewigen Gesprächen über ihren Bruder, der - nachdem er in betrunkenem Zustand jemanden angefahren hat - im Gefängnis sitzt. Sydney ist seitdem für den Rest ihrer Familie quasi unsichtbar. Ganz und gar nicht unsichtbar ist sie hingegen für Mac: Wenn der sie ansieht, dann fühlt sie sich nicht nur gesehen, sondern erkannt; er scheint bis auf den Grund ihrer Seele blicken zu können ... 'Anything for Love' ist eine wunderschöne, zarte Liebesgeschichte von Sarah Dessen, einer der meistgelesenen Jugendbuchautorinnen in den USA.

 

 



Oje! - Was kann man als Teenager nur tun, wenn die eigene Mutter ziemlich schräg drauf ist? Ja, man könnte auch sagen 'durchgeknallt' ist? Schließlich glaubt sie, dass sie die Bienen retten muss - denn, so ihre Überzeugung: Wenn die Bienen aussterben, sterben auch die Menschen. Und deswegen soll nun die ganze Familie mit auf einen doofen Roadtrip, auf dem die Frau Mama die Menschheit über das Bienensterben aufzuklären gedenkt. Abgesehen davon, dass es uncool ist, seine Zukunft zu planen, wenn die eigenen Eltern glauben, dass die Welt keine hat, heißt es jetzt also erstmal: Augen zu und durch! - Vielleicht wird die Tour ja doch erträglich. Und es besteht ja noch die Hoffnung, dass der klapprige Bus schnell schlappmacht. Man könnte natürlich auch einfach abhauen - so wie die große Schwester. Oder aufhören zu sprechen - wie die kleine Schwester. - 'Der Sommer, in dem ich die Bienen rettete' ist ein urkomischer Jugendroman von Robin Stevenson.

 




Endlich Sommerferien! Auf die hat die neunjährige Nini schon so lange hingefiebert! Mit ihren Freunden und ihrem Hund Kismet verbringt sie zu Hause und auf einer Nordseeinsel wunderbare Wochen, in denen sie viele Abenteuer erlebt. So geht es zum Beispiel darum, die nächste Pippi Langstrumpf zu werden oder am Strand Muscheln zu verkaufen, um ein bisschen Taschengeld aufzutreiben. Und einmal muss Nini sogar 'die Flut' überleben ... um was es dabei genau geht, sei hier natürlich nicht verraten! Verraten sei nur so viel: Nini meistert alle Aufgaben bravourös. - 'Die kleine Nini und die großen Ferien' ist ein gelungenes (Vorlese-)Buch für Kinder von acht bis achtzig mit Lachtränengarantie aus der Feder von Sophie Scherrer.

Zur Feier des 500. Reformationsjubiläums legt der erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautor Jörg F. Nowack mit "Der neugierige Junge, der die Welt erschütterte" einen Roman vor, in dem er seine Protagonisten Lilly und Nikolas auf eine spannende Reise nach Sachsen-Anhalt und Thüringen schickt - also dorthin, wo der große deutsche Reformator Martin Luther einst lebte und wirkte. - Weil Lilly und Nikolas in der Schulaufführung "500 Jahre Reformation" die Hauptrollen ergattert haben, müssen sie nämlich herausfinden, was das eigentlich genau ist - Reformation. Und warum der Zettel, den dieser Professor Luther einst an die Schlosskirche in Wittenberg genagelt hat, für so viel Aufsehen gesorgt hat. Und warum sich Luther auf der Wartburg verstecken musste. Und ob er sich wirklich in eine Nonne verguckt und sie dann geehelicht hat. Fragen über Fragen! - Auf der Suche nach den Antworten gehen die beiden Teenager mit ihren Eltern auf Entdeckungstour.


Und noch einmal Thüringen! - Diesmal ist es ein kleines Gespenst namens Vincent, das den Freistaat entdecken möchte. Schließlich lebt Vincent schon viel zu lange auf dem Dachboden von Familie Strohmann; alle Bücher im Haus kennt er bereits in- und auswendig und aus lauter Langeweile hat er sogar schon die Kinderzimmer von Mia und Ben aufgeräumt. Als ihm eine Postkarte von Schloss Molsdorf in die Hände fällt, packt er schnellentschlossen seine sieben Sachen. Aber auch das Leben als Schlossgespenst von Molsdorf ist nichts für ihn und so reist er nach Erfurt weiter. Dort lernt er Gustav kennen und freundet sich mit ihm an, und fortan reisen sie gemeinsam durch den Freistaat. Unter anderem besuchen sie Burgen, Grotten und Höhlen - und natürlich auch alle größeren Städte. "Das kleine Gespenst Vincent entdeckt Thüringen" ist ein Thüringen-Reiseführer der besonderen Art aus der Feder von Anja Tettenborn.


Hope ist zurück! Die schöne Stute, mit der die pferdeverrückte Leo wie verwachsen scheint. In Band 3 der "Hope"-Serie von Carola Wimmer, der den Titel "Hope - Für immer und ewig" trägt, muss Leo ganz stark sein. Auf Mooraue gibt es nämlich viele neue Reitschülerinnen. Eine von ihnen ist Lara. Sie ist ein Jahr älter als Leo, hat einen kastanienbraunen Zopf, der ihr bis zur Hüfte reicht, und sie reitet fantastisch ... Natürlich ist das nicht nur Leo aufgefallen, sondern auch Richard ... und das wiederum schmeckt Leo ganz und gar nicht! Aber nicht nur das: Just in dem Moment, als ihr Vater endlich bereit ist, ihr Hope zu kaufen, verschwindet die Stute spurlos ...


Wow! Familie Bumm kann es kaum fassen. Sie hat geerbt. 36 Goldmünzen! Das ist toll - aber auch gefährlich. Denn da, wo die Bumms leben - im Wilden Westen -, fackeln Neider nicht lange, sondern setzen alles dran, sich einen Schatz unter den Nagel zu reißen. Wie sollen die Bumms unter diesen Umständen Tochter Milly, die im weit entfernten Reno lebt, ihren Anteil zukommen lassen? Mit der Postkutsche? Oder einem erwachsenen Boten? - Nein, alles zu riskant. So fällt die Wahl auf den kleinen Willy: Mit seinen gerade einmal zehn Jahren ist er völlig unverdächtig. Mit den ins Unterhemd eingenähten Münzen wird er in den Zug nach Reno gesetzt. Doch schon bald wird Willy verfolgt ... von einem Cowboy, der Gold riechen kann ... "Willy Bumm. Mission Goldtransport" ist ein spannendes Abenteuer für alle Cowgirls und Cowboys ab acht Jahren von David Vlietstra.



In der Dunwiddle-Zauberschule herrscht große Aufregung: Die super-duper Schulfest-Show steht vor der Tür und jede Klasse probt noch einmal ihre Show. Schließlich will jede den Schulpokal holen. Auch Nory und ihre Freunde aus der "Murks-Magie-Klasse" wollen die Trophäe; denn damit würden sie allen endlich beweisen, dass Murks eben doch gewinnt! Aber wie soll ihnen dies gelingen, wenn sich Nory ständig in Mischmaschtiere verwandelt, Pepper alle Tiere in die Flucht schlägt und Willa es drinnen regnet lässt? - So viel sei vorab verraten: In Band drei der magischen Kinderbuchserie "Murks-Magie - Die super-duper Schulfest-Show" des Autorentrios Sarah Mlynowski, Lauren Myracle und Emily Jenkins erweist sich der falsche Zauber der Magierlehrlinge als genau richtig!




Prinzessin Emmy erlebt den Sommer ihres Lebens: Sie ist dabei, als eine Stute, die auf Schloss Kobalt zu Gast ist, ein Fohlen bekommt! - Der kleine Hengst Caspar gedeiht prächtig und entwickelt sich schnell zu einem richtigen Wildfang. Emmy gibt ihr Bestes, um ihn zu bändigen. Aber das gelingt ihr nicht so richtig: Als sie eine neu einstudierte Zirkusnummer mit ihrer Stute Wanda vorführt - schließlich möchte Emmy ja später einmal in einem berühmten Zirkus auftreten -, da platzt Caspar mitten in die Vorstellung herein und Emmy fürchtet, dass ihr Traum nun ausgeträumt ist ... Ist das wirklich so? In "Prinzessin Emmy und ihre Pferde - Ein wunderbarer Pferdesommer" erzählt Florentine Wolf die Geschichte zu Ende.




Der Traum vom Tanzen geht weiter! In "Bühne frei für Leonie - Ballett war gestern" erzählt Autorin Lilli Wagner die Geschichte der tanzbesessenen Leonie weiter. Mittlerweile hat sich Leonie in der Dance Academie eingelebt und hat - zusammen mit den "Dynamites" - schon ihren ersten Wettkampf gewonnen. Aber ihre Freude ist getrübt, denn Marie, eine ihrer besten Freundinnen, soll das Internat verlassen, da ihr Vater in finanziellen Schwierigkeiten steckt und das Schulgeld nicht mehr bezahlen kann. Natürlich will Leonie das verhindern, und sie weiß auch schon wie: mit einer großen Tanzaktion, auf der Geld für Marie gesammelt werden soll. Aber da ist noch etwas, was sie umtreibt: Finn. Seit dem Kuss vor den Ferien geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Aber leider ist er immer noch mit Viktoria zusammen ...



Die junge Texanerin Calpurnia, die im anbrechenden 20. Jahrhundert groß wird und Forscherin werden möchte, setzt ihre Studien fort: In Band 2 um Callies revolutionäre Entdeckungen baut das Mädchen auf dem auf, was es bereits von seinem Großvater gelernt hat: Pflanzen zu bestimmen und mit wissenschaftlichen Instrumenten umzugehen. Mittlerweile versorgt sie sogar selbst hilfsbedürftige Tiere, u. a. ein Gürteltier und einen Waschbären. Nebenbei studiert sie die Bücher Darwins, um ihr Wissen zu vertiefen. Als sich ein Tierarzt in der Gegend niederlässt, setzt sie alles daran, seine Assistentin zu werden. Die Sache hat nur einen Haken: Veterinär ist ein Männerberuf ... - In "Calpurnias faszinierende Forschungen" schafft es Autorin Jacqueline Kelly, dass man beim Lesen die Zeit begreift, eben jene Jahrhundertwende, in der es zwar viele technische und gesellschaftliche Veränderungen gab, sich die Rolle der Frau aber kaum wandelte.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Wir sind für Sie da:
 
Montag bis Freitag                      9.00  bis 13.30 / 14.30 bis 18.30 Uhr
Samstag von                               9.00  bis 14.00 Uhr

an Verkaufsoffenen Sonntagen  12.00 - 17.00 Uhr

im Advent  samstags durchgehend von 9.00 bis 16.00 Uhr